CLOUD Conference 2020

Infrastruktur & Services


Voranmeldung 2020

WELCOME TO THE MULTICLOUD- / DEVOPS-JOURNEY!


Voranmeldung 2020
0 days to go
Bonn
Kameha Grand
#CONCLOUD

Agenda

Migration Transformation MIGRATION / TRANSFORMATION   management MANAGEMENT   security IT SECURITY /  DATA SECURITY  innovation / future INNOVATION / FUTURE   perspective / challenge PERSPECTIVE / CHALLENGE

Agenda zum Download als PDF

08:00 - 08:45

Registrierung und Check-In der Teilnehmer

08:45 - 09:00Raum 1

Begrüßung der Teilnehmer

  • Wichtige Informationen zur Agenda
  • Vorstellung der Keynote-Speaker
  • Matchmaking-Termine – So geht’s!
Daniela Schilling
Director

Vogel IT-Akademie
Vita anzeigen
09:00 - 09:25Raum 1

Keynote
Ihre Reise in die Cloud – A Cloud Journey

  • Lernen Sie eine bewährte Vorgehensweise zur Cloud-Adoption kennen
  • Nehmen Sie sich Zeit zur Planung und vor allem: Nehmen Sie Ihre Teams mit auf die Reise!
  • Viele Wege führen in die Cloud, aber welcher ist in Ihrer Lage der Richtige?

Summary: Die Möglichkeiten der Cloud versprechen viele Vorteil, wie Flexibilität und Agilität sowie Kostenreduzierung. Um diese Vorteile aber in vollem Umfang zu realisieren, müssen neue Fähigkeiten aufgebaut und bestehende Prozesse angepasst werden. Dabei gibt es technische, aber auch organisatorische Perspektiven zu beachten. Was ändert sich in der Art zu Arbeiten? Welche Strukturen müssen aufgebaut werden, um Lücken in den Prozessen und Fähigkeiten zu finden und diese anzugehen? Begeben Sie sich auf die Cloud-Reise, aber bitte nicht planlos!

Henning Teek
Senior Consultant

Storm Reply
Vita anzeigen
09:30 - 10:05Raum 1

Tech Data | IBM
Mit Red Hat und IBM erfolgreich Cloud Native Ansätze anwenden

perspective Technology-Outlook

  • Unternehmen müssen schneller auf Marktänderungen reagieren
  • Die IT muss flexibler werden
  • Wie kann ich eine Microservice-Umgebung beherrschen?

Summary: Cloud Umgebungen sind heute in allen größeren Firmen Teil der IT. Dabei sprechen wir nicht nur über Services aus der Cloud, sondern auch um die Umgestaltung der bestehenden Altanwendungen. Diese Umgestaltung ist für eine agile IT im Zusammenspiel mit Cloud Services zwingend notwendig. Mit einem Cloud Native Ansatz lässt sich dieser Umbau realisieren. Dabei sollte man vermeiden, von einem bestimmten Anbieter abhängig zu werden. Wie Container, Kubernetes und weitere Open-Source Technologien ohne Vendor Lock-in aussehen, zeigen wir mit IBM und Red Hat.

Oliver Lucht
IBM Deutschland Technical Sales and Solutions

IBM
Vita anzeigen
09:30 - 10:05Raum 3

HPE | Bechtle
Wie Sie moderne Hybrid Cloud-Services in Ihrem Datacenter etablieren

 Technology-Outlook

  • Heterogene Infrastrukturen und Komplexität im Datacenter
  • Hybrider Ansatz einer Cloud On-Premises
  • Flexibilität, transparente Kosten, einfache Verwaltung durch Managed Services

Summary: Erfahren Sie, wie Sie mithilfe der Bechtle Private Cloud On-Premises eine hybride Cloud-Infrastruktur in Ihrem bestehenden Datacenter etablieren können. Nutzen Sie die Vorteile der flexiblen Anbindung an die Cloud-Datacenter von Bechtle und profitieren Sie von transparenten Abrechnungsmodellen, einer übergreifenden Managementkonsole und der einfachen Nutzung von weiteren zentralen Managed Services der Bechtle Gruppe. Dieser Vortrag beinhaltet im Schwerpunkt strategische Informationen.

Dominik Hoffmann
Teamleitung Server, Storage & Virtualisierung

Bechtle
Vita anzeigen
Marcus Müller
PreSales Consultant

Bechtle
Vita anzeigen
09:30 - 10:05Raum 2

Fujitsu
Viele Wolken und kein Gewitter? Multi Cloud-Management in der Praxis

perspective Technology-Outlook

  • Mehr Cloud – Mehr Komplexität
  • Multi Cloud-Management
  • Make it simple!

Summary: Multi Cloud ist heute in aller Munde und wird mehr und mehr von Kunden für die utnerschiedlichen Bedürfnisse eingesetzt. Durch den Einsatz von mehreren Clouds in Unternehmen entsteht aber auch mehr Komplexität und Intransparenz für Kosten, Skills usw. Wie geht man dieses Thema an und welche Ansätze gibt es, um die Komplexität zu minimieren und Multi Cloud zum Erfolgsfaktor für das eigene Unternehmen zu machen, getreu dem Motto »Viele Wolken und kein Gewitter«.

Uwe Scheuber
Director Microsoft Business & Cloud

Fujitsu
Vita anzeigen
09:30 - 10:15Raum 4

Live-Demo/Workshop mit DRACOON & NetSfere
Raus aus dem Dilemma mit privaten Cloud-Speichern und Messengern

security Workshop

  • Konsumer-Lösungen im Business-Umfeld verursachen Bedrohungen
  • Geeignete Unternehmenslösungen zur digitalen Kommunikation
  • Erhalten Sie einen wichtigen Baustein zur DSGVO-Konformität

Summary: Konsumer-Lösungen für Cloud-Speicher und Messenger werden immer beliebter und haben die Art der Kommunikation revolutioniert. Wenn solche Lösungen am Arbeitsplatz eingesetzt werden, verursachen sie verschiedene Herausforderungen und Bedrohungen für Unternehmen, z. B. Datenverlust, Verstoß gegen die DSGVO und mangelnde IT-Kontrolle. Dieses Dilemma macht es für Unternehmen unumgänglich, nach einer Alternative zu suchen – einer DSGVO-konformen Lösung für sicheres Mobile Messaging und Filesharing. Lernen Sie, wie Sie das Dilemma beseitigen sowie einen echten Mehrwert für die Zusammenarbeit generieren.

Christoph Dengler
Presales Consultant

DRACOON
Vita anzeigen
Franz Obermayer
Vice President Europe

NetSfere
Vita anzeigen
10:10 - 10:30Raum 3

PoINT Software & Systems | Quantum
Die Hyperscaler machen es vor – Tape als Objektspeicher zur Erweiterung Ihrer Cloud

perspective Best-Practice

  • Unmengen an inaktiven Daten speichern und archivieren
  • Objektspeicher basierend auf Tape-Technologie
  • Mehrstufige Architektur für Objektspeicher

Summary: Unternehmen setzen zunehmend auf Objektspeicher für Workloads in den Bereichen Analytics, IoT, Archivierung, Backup und Sync & Share und profitieren von dessen einfacher Verwaltung, Sicherheit und Skalierung. Obwohl ein Großteil der Daten inaktiv ist, werden sie trotzdem zusammen mit aktiven Daten auf festplattenbasierten Objektspeichern abgelegt. Lösen Sie diese Problematik durch die effiziente Nutzung unterschiedlicher Objektspeicherklassen. PoINT und Quantum stellen Ihnen eine gemeinsame Lösung vor, die die Vorteile von Objektspeichern und Tape-Technologie vereint.

Manfred Rosendahl
Pre-Sales Manager

PoINT Software & Systems
Vita anzeigen
Ines Wolf
Manager Pre-Sales

Quantum
Vita anzeigen
10:10 - 10:30Raum 2

SEP
AWS-basiertes Cloud2Cloud-Backup von SAP HANA bei CMSA – zertifiziert und DSGVO-konform

security Best-Practice

  • Wie schaffe ich DSGVO-konformes effizientes Backup/Recovery & Heterogenität?
  • So sichern Sie Ihre Daten in der Cloud mit höchster Flexibilität
  • Point-in-Time Recovery: eine zertifizierte Lösung für SAP

Summary: Centro Medico Santagostino (CMSA) mit Hauptsitz in Mailand und weiteren Niederlassungen (16 Polikliniken) macht ihr Cloud-Backup von SAP HANA auf AWS. CMSA richtete ihre heterogene IT-Infrastruktur komplett auf Cloud aus und führte die zentrale Backup-Lösung im Zuge einer Anpassung der AWS/SAP-Infrastruktur ein, um das RPO (Recovery Point Objective) auf fast Null zu senken und das Datenwachstum zu beherrschen. Bei den SAP HANA Systemen geschieht dies als Point-in-Time Recovery (PITR). Es gibt dabei keinen Datenverlust zwischen der letzten Sicherung und der Wiederherstellung von SAP-Systemen.

Christian Jargon
Senior Pre Sales Engineer

SEP
Vita anzeigen
10:10 - 10:30Raum 1

T-Systems
Strategie oder Selbstmord – Migration von BigData-Architekturen auf Public Clouds

migration Best-Practice

  • Warum ist die Migration meiner BigData-Lösung so teuer?
  • Sind Daten angreifbarer, weil sie in der Public Cloud liegen?
  • Welche DevOps-Tools/Automation machen mich Cloud-unabhängig?

Summary: Strategie oder Selbstmord – Migration von BigData-Architekturen auf Public Clouds. Während die meisten Organisationen vor 2018 Public Cloud kategorisch abgelehnt haben, ist eine Migration in eine Public Cloud mittlerweile strategisch. Doch der verlockende Kostenvorteil liegt gerade BigData-Architekturen nicht auf der Hand. Deshalb beinhaltet der Vortrag praktische Erfahrungen mit aktuellen Kundenanfragen.

Bernd Rederlechner
Lead IT Architect Cloud & Enterprise

T-Systems
Vita anzeigen
10:30 - 11:15

Business Break, Meet-Me Termine & Guided Tour

11:05 - 11:15Raum 1

Cloud Native Loft
APPUiO | Splunk | Cloudical

APPUiO | Wie wir mit Docker & Kubernetes Applikationen On-Premises und in 16 Clouds betreiben

  • Unterschiede On-premises/Cloud führen zu Dev/Ops Konflikten
  • Cloud Native standardisierte Umgebungen mit Kubernetes
  • Gemeinsame Tools ermöglichen echte DevOps-Zusammenarbeit

Splunk / Arrow ECS | Sicherheitskontrolle am Flughafen in 5 Minuten – Ein Flughafen in der Wolke

  • Komplexe Struktur quasi live zu verändern
  • Daten nutzen, um Menschen zu bewegen
  • Der schnelle Transfer in die Cloud – So einfach kann es sein!

Cloudical | Von Null auf Cloud in drei Minuten

  • Cloud als ganzheitliche Challenge betrachten und annehmen
  • Consultancy, Workshops, Experten, Enablement und Wissen
  • Ansätze für strukturierten und nachhaltigen Einstieg
Aarno Aukia
CTO

APPUiO (VSHN AG)
Vita anzeigen
Karsten Samaschke
Co-Founder / CEO

Cloudical
Vita anzeigen
Dirk-Jan Bösinger
Business Unit Manager Partner Enablement & Solutions

Splunk
Vita anzeigen
11:15 - 11:40Raum 1

Keynote
Intelligente Industry Clouds – wie neue Technologien produktiv eingesetzt werden

  • Warum braucht es diese und wie sehen Sie aus? Ein Beispiel aus dem deutschen Mittelstand
  •  Neue Angebote durch intelligente Wertschöpfungsketten: von Predictive Maintenance bis Realtime Supply Chain
  • Wie geht das alles sicher: vom Cloud Rechenzentrum bis hin zu IoT und Embedded Systemen

Summary: In den vergangenen Jahren hat sich vorallem eine Marktkonsolidierung auf die typischen Cloud-Anbieter wie Microsoft Azure, Amazon AWS, Google Cloud Platform vollzogen. Dies hatte vorallem den Kostenaspekt im Vordergrund. Nun steht der nächste Sprung der Cloud-Technologien an. Die Anwendung im jeweiligen Industrie Kontext für die Unternehmen. Gesamte Wertschöpfungsketten ändern sich und neue flexible Business Services erschliessen neues Geschäftspotential.

Dr. Gerhard Koch
Technical Board Member

Octarine
Vita anzeigen
11:45 - 12:20Raum 2

Dropbox Business
Die Business-orientierte IT-Abteilung

innovation Referenz

  • Wie Agilität mit Fokus und Geschwindigkeit die IT für Ihr Kerngeschäft priorisiert
  • Employee first: so gelingt die proaktive Nutzung und Akzeptanz neuer IT-Systeme
  • Security als Kernkompetenz

Summary: Branchenübergreifend sind IT-Ressourcen historisch stark mit Instandhaltungs- und administrativen Tätigkeiten verbunden. Mit der Zielsetzung, IT-Kompetenz zu nutzen, um aus Daten Informationen zu gewinnen, auf deren Basis neue Geschäftsmodelle erschlossen werden, entsteht die Frage nach einer sinnvollen Reallokation. Wir werden in dieser Präsentation aufzeigen, wie IT-Ressourcen durch Public Cloud Projekte diesen Shift erreichen können. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf Agilität und Akzeptanz/Proaktive Nutzung der Mitarbeiter neuer IT-Systeme, sowie deren Sicherheit. Kunden-Beispiele der Flint Group, Willenbrock Fördertechnik, der Deutschen Bundesbank, FREENOW (former mytaxi) und der BBC veranschaulichen, wie sich die IT auf das Kerngeschäft fokussieren und Anwender in Fachabteilungen von der Public Cloud profitieren lässt.

 

Roland Vajen
Leiter Branchenlösungen

Dropbox
Vita anzeigen
11:45 - 12:20Raum 1

Tech Data | VMware
Multi Cloud Management – Vision & Strategy für Cloud Provider

migration Technology-Outlook

  • Multi Cloud Ansätze für mehr Effizienz
  • Die richtige Technologie und Plattform einsetzen
  • Die Cloud Provider Vision & Strategie von VMware

Summary: Geschäftsmöglichkeiten mit Managed Services und Multi Cloud-Management, basierend auf VMware Cloud Technologien. Warum und wie Unternehmen in die Cloud gehen und wie Sie als Cloud Provider oder Solution Provider Partner von VMware mit Managed Services weiterhin erfolgreiches Geschäft entwickeln.

Mario Euker
Cloud Aggregator Manager

VMware
Vita anzeigen
11:45 - 12:20Raum 3

Kemp Technologies
Showstopper bei der Verlagerung von Apps in Cloud-Umgebungen

migration Technology-Outlook

  • Verschiedene Plattformen – unterschiedliche Herausforderungen
  • Loadbalancing als übergreifende Lösung: Praxisbeispiele und Benefits
  • Wie Sie durch Load Balancing maximale Anwendungsagilität und Kontrolle in einer Multi Cloud erreichen

Summary: Bei der Entscheidung zur Verlagerung von Anwendungen in eine oder mehrere Cloud-Plattformen werden die Konsequenzen und Fallstricke oft erst bei der Umsetzung erkannt. Application Delivery Controller, auch
Loadbalancer genannt, können ein Punkt auf einer langen Liste von Herausforderungen sein, wobei die richtige Wahl
eine Vielzahl von Mehrwerten bietet und dabei viele, mögliche Fallstricke verhindert. Erfahren Sie mehr über den Nutzen, den eine moderne, offene und plattformübergreifende ADC / Loadbalancer Lösung bietet.

Thomas Kurz
Regional Sales Director

KEMP Technologies
Vita anzeigen
11:45 - 12:30Raum 4

Live-Demo/Workshop mit DATTO
Downtime im IT-Notfall minimieren – Erleben Sie die Datto Technologien live in Aktion!

management Workshop

  • Downtime kostet MSPs Zeit & Geld
  • Business Continuity, RMM, PSA, Networking – Tools für MSPs
  • Downtime minimieren durch cloud-basierte Tools

Summary: BCDR, RMM, PSA, Networking – all das steht für Technologien, die aus dem heutigen Tagesgeschäft von MSPs nicht mehr wegzudenken sind. Doch um echten Mehrwert zu bieten, müssen die Tools optimal aufeinander abgestimmt sein und nahtlos zusammenarbeiten. Nur so ist es möglich, Downtime im Notfall zu minimieren und schnell wieder produktiv zu sein. Wie dieses Zusammenspiel aussehen kann, zeigen wir am Beispiel eines echten IT-Notfalls. Während unserer „Disaster Demo“ infizieren wir ein Gerät live mit Ransomware. Seien Sie dabei, um zu erfahren, wie schnell das Problem gelöst werden kann.

Shaun Durrant
Sales Engineer

DATTO
11:45 - 12:30Raum 5

Roundtable / Erfahrungsaustausch
Wie speichere ich Daten (effizient) in Cloud-Infrastrukturen?

  • Erfahrungsaustausch zur Datenspeicherung in der Multicloud
  • Transformation zu Microservices-Anwendungen bzw. »Containerisierung« und das Persistieren von Daten solcher Anwendungen
  • Betriebskonzepte wie Hochverfügbarkeit, Ausfallsicherheit und Backup/Restore in Multicloud Infrastrukturen

Summary: Der Roundtable bietet die Möglichkeit, die Themen des Vortrages »Datenspeicherung in der Multicloud« zu vertiefen. Wir werden Beispiele für Datenmigration zu Cloud-Umgebungen diskutieren. Vor- und Nachteile verschiedener Speichertechnologien werden dabei ebenso einbezogen wie Betriebskonzepte zum Schutz vor Datenverlust. Schließlich werden Erfahrungen geteilt, wie Daten effizient in modernen Container-Anwendungen persistent gespeichert werden können.

Harald Seipp
Gründer & Leiter Kompetenzzentrum für Cloud-Speichertechnologien

IBM
Vita anzeigen
12:25 - 12:45Raum 2

Veeam Software
Umfassende Datensicherheit und Verfügbarkeit in Multi Cloud-Umgebungen

management Technology-Outlook

  • Herausforderung: Dataprotection in Multi Cloud-Umgebungen
  • Backup & Recovery Tools für die Cloud
  • Backup in Multi Cloud-Umgebungen – so geht’s!

Summary: Umfassende Datensicherheit und Verfügbarkeit in Multi Cloud-Umgebungen sind für IT-Führungskräfte immer noch die größten Hemmnisse bei der Migration von Workloads in die Cloud. Wir zeigen die Herausforderungen auf, die sich bei der Aufbewahrung von Daten in der Cloud ergeben können und welche Möglichkeiten die moderne IT bietet, um diesen zu begegnen.

Thomas Behr
Hosting Manager

Veeam
Vita anzeigen
12:25 - 12:45Raum 1

Tech Data | Microsoft
Der professionelle Weg zu erfolgreichen Cloud Business-Projekten

  • Best Practice in Cloud-Projekten – zwei Beispiele aus der Praxis
  • Datacenter und SAP on Azure Migration
  • Wie Systemhäuser und Endkunden erfolgreich zusammenarbeiten – Transformation live

Summary: In diesem Vortrag erfahren Sie anhand von zwei Beispielen, wie Cloud Business-Projekte erfolgreich umgesetzt wurden. Besprochen werden sowohl die praktische Umsetzung als auch die Voraussetzungen die eine, für solche gemeinschaftlichen Projekte, günstige Umgebung schaffen. Transformation spielt an dieser Stelle natürlich eine entscheidende Rolle. Und zwar für alle Beteiligten.

Markus Vogt
BU Manager Microsoft & Cloud

Tech Data
Vita anzeigen
12:25 - 12:45Raum 3

A1 Digital
Automating the DACH-Cloud: Der schnelle Weg zu einer skalierbaren IaaS-Plattform

perspective Live-Demo

  • Anforderungen einer DSGVO-konformen DACH-Cloud
  • Verschiedene Kundensegmente mit einer Multi Cloud adressieren
  • Mit Ansible die DACH-Cloud automatisieren

Summary: Gibt es eine sichere, kostengünstige und leistungsfähige Cloud aus Deutschland? Diese und andere Fragen beantworten wir in unserem Vortrag. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Daten sicher in Europa speichern und skalierbare Abläufe schaffen. Erfahren Sie, wie einfach es ist, standardisierte Server je nach Anforderung zu konfigurieren. Steigern Sie so Ihre Effizienz und vermindern Sie Ihre Kosten. Erfahren Sie, wie Sie mit einer Multi Cloud ohne Vendor Lock-in verschiedene Kundensegmente adressieren und so Kundenprojekte sicher und flexibel gestalten. Als Teilnehmer bekommen Sie eine praktische Anleitung für Ihre ersten Gehversuche zur Automatisierung der Cloud mit Ansible.

Dr. Radovan Drsata
Head of Center Expertise

A1 Digital
Vita anzeigen
12:45 - 14:00

Lunch Break, Meet-Me Termine & Guided Tour

13:50 - 14:00Raum 1

Cloud Native Loft
Storm Reply | TeutoStack

Storm Reply | Wir lösen die Probleme der Digitalisierung, die sich mit »Cloud Native« lösen lassen?

  • Digitalisierung, aber wie? Innovationsdruck und Dispruption
  • Etabliertes Vorgehensmodell, millionenfach bewährte Services
  • Hohe Qualität und Geschwindigkeit schließen sich nicht aus

TeutoStack | Kubernetes nutzbar machen und auf kundenindividuellen Strukturen aufbauen

  • Wie kommt man von der Vision auf eine praktikable Roadmap?
  • Umsetzung von Best Practices im Bereich CI/CD, Sicherheit, Betrieb und Verfügbarkeit
  • Verzahnung von Development und Betrieb der Anwendung in Kubernetes (Site Reliability Engineering)
Burkhard Noltensmeier
Owner / CEO

TeutoStack
Vita anzeigen
Jan Krüger
Senior Projektmanager

Storm Reply
Vita anzeigen
14:00 - 14:25Raum 1

Keynote
Datenspeicherung in der Multicloud

  • Wie speichere ich welche Daten im eigenen Rechenzentrum und/oder bei Cloud-Anbietern?
  • Wie transferiere ich Daten zwischen Clouds, wie sichere ich sie?
  • Was bedeuten »Container Storage Interface (CSI)« und »Container Native Storage« für persistente Container-Anwendungen?

Summary: Der Vortrag gibt einen Überblick über Möglichkeiten zur effizienten Datenspeicherung in Cloud-Infrastrukturen, insbesondere auch für moderne Workloads mit Schnittstellen zu Internet-of-Things oder Machine Learning/Deep Learning. Es werden Szenarien betrachtet, bei denen Daten sowohl in on-premises Rechenzentren als auch in off-premises Clouds gehalten werden. Container-basierte Virtualisierung wie Docker und Container-Orchestrierer wie Kubernetes transformieren zudem die Anwendungslandschaften. Der Vortrag stellt aktuelle Storage-Technologie-Trends in diesem Bereich vor.

Harald Seipp
Gründer & Leiter Kompetenzzentrum für Cloud-Speichertechnologien

IBM
Vita anzeigen
14:30 - 14:50Raum 1

Juniper Networks
Die Rolle des Netzwerkes im Zeitalter der Cloud

migration Technology-Outlook

  • Neue Betriebsmodelle, verteilte Resourcen, hohe Ansprüche
  • Vereinfachung durch Automatisierung und offene Standards
  • Umstellung der Art des Betriebs, neue Prozesse, neue Skills

Summary: Die Agilität der IT wird in allen Bereichen der IT gefordert, jedoch gibt es je nach Domäne unterschiedliche Anforderungen. Das Netzwerk ist von je her bestrebt, die bestmögliche Performanz, Stabilität und Verfügbarkeit zu gewährleisten. Wie kann man diese Anforderungen mit den Möglichkeiten und Herausforderungen einer agilen Betriebs-IT auch im Netzwerk umsetzen, was sind die Lösungsansätze hierfür? Wie haben sich die Anwendungsprofile verändert und damit der direkte Einfluss auf das Netzwerk?

Erwin Breneis
Solution Specialist Multicloud

Juniper Networks
Vita anzeigen
14:30 - 14:50Raum 4

Western Digital
Das Datacenter der Zukunft

migration Technology-Outlook

  • Wie nutzen Unternehmen das volle Potenzial Ihrer Daten?
  • Erfolgsgarant Infrastruktur: offen, zusammenstellbar und segmentiert
  • Die Zukunft des Datacenter liegt in der Performance und Skalierbarkeit

Summary: Lernen Sie die Vision von Western Digitals Software Composable Infrastructure kennen – somit auch die Bausteine, die sicher stellen, dass die Performance, der Umfang und die Effizienz in Rechenzentrumsumgebungen schnell bereitgestellt und optimiert werden können. Unsere Session enthält zudem eine Einführung in OpenFlex, IntelliFlash und ActiveScale, so dass Sie einen Gesamteindruck vom Western Digital Data Centre Systemportfolio erhalten.

Ralph Zimmermann
Sales Manager Strategic Accounts

Western Digital
14:30 - 14:50Raum 2

Avast Business
Lokale Firewall-Appliances waren gestern – heute findet IT-Security in der Cloud statt

security Live-Demo

  • Sicheres Cloud Computing ohne aufwändige Hardware
  • Automatisierung der Internetsicherheit
  • IT-Sicherheit ist keine Handarbeit

Summary: Avast, als cloudbasierte Internet Security Plattform, löst eine IT-Welt ab, deren Sicherheitskonzept auf Appliances und zentral gehostete Applikationen ausgerichtet war. Avast stellt in- und outbound Gateway-Stacks als Service zur Verfügung. Dadurch wird der sichere Zugang zum Internet und Applikationen im Rechenzentrum oder der Cloud von jeder Niederlassung aus ermöglicht. Unternehmen sind durch die Cloud-Security-Plattform effektiv gegen Cyberangriffe und Datenverlust geschützt und machen ihr neues Netzwerk durch die Absicherung lokaler Internet-Übergänge »cloud-ready«.

Oliver Kunzmann
Sales Engineer Manager Global

Avast Business
Vita anzeigen
14:30 - 14:50Raum 3

Arcserve
Backup und Disaster Recovery aus der Cloud

innovation Technology-Outlook

  • Wie sichere ich meine Cloud Infrastruktur?
  • Private, Hybrid oder Direct – was passt am besten?
  • Disaster Recovery und Geschäftskontinuität in der Cloud

Summary: Wie kann ich meine geschäftskritischen Daten und Systeme im Unternehmen schützen, auf diese zugreifen und schnell wiederherstellen? Physisch als auch virtuell – ohne zusätzliche Hardware. Wir stellen vor: die neue Backup & Disaster Recovery Lösung aus der Cloud. Ideal geeignet für Unternehmen mit schmalen Bandbreiten, Remote-Standorten, Legacy-Infrastrukturen oder eingeschränkten IT-Ressourcen. Unsere Lösung bietet den gesamten Datenschutz, den man benötigt!

Meik Kimmel
Presales Consultant

Arcserve
Vita anzeigen
14:30 - 15:15Raum 5

Roundtable / Erfahrungsaustausch
Sichere IT-Infrastrukturen: Cloud Computing als DAS Mittel der Wahl?

  • Erfahrungen mit der eigenen IT-Infrastruktur?
  • Bisheriger Einsatz von Cloud-Computing?
  • Herausforderungen bestehender und zukünftiger Cloud-Verträge

Summary: In diesem Roundtable wollen wir über die Erfahrungen mit den eigenen Infrastrukturen in den Häusern der jeweiligen Teilnehmer, insbesondere auch bei eingesetzen Cloud-Computing-Lösungen diskutieren. Dabei sollen praktische Tipps und Tricks mit einfließen; dies gilt insbesondere für die Nachverhandlung bestehender und oder Neuverhandlung zukünftiger Cloud-Verträge.

Prof. Dr. Peter Bräutigam
Fachanwalt für IT-Recht

Noerr LLP
Vita anzeigen
14:55 - 15:15Raum 1

ESET
Fachkräftemangel durch »Automatisierung der Extraklasse« für Security Services aushebeln

security Best-Practice

  • Aufsetzen von automatisierten Services ohne großen Aufwand
  • Die richtigen Tools und Schnittstellen
  • So einfach kann es gehen mit Security Geld zu verdienen

Summary: Die Idee vom »einen Portal«, das alle Serviceleistungen eines Providers integriert und so die Arbeit erheblich erleichtert, ist in aller Munde. Bei der Umsetzung der vielen verschiedenen Lizenz- und Management-Portale stoßen die Verantwortlichen jedoch schnell auf teils massive Probleme. Abhilfe schaffen sollen hier vorgefertigte Integrationen zu RMM- und PSA-Tools verschiedener Anbieter. Darüber hinaus stehen offene Schnittstellen zur höheren Automatisierung der Prozesse zur Verfügung.

René Claus
Channel Account Manager MSP

ESET
Vita anzeigen
14:55 - 15:15Raum 2

ADN | DataCore
BADEN CLOUD – Software-defined Storage als Basis für managed SAP S/4HANA

migration Referenz

  • Kosten, Stabilität, Flexibilität & Performance für S/4HANA
  • Sicher, einfach, schnell und zuverlässig – Made in Germany
  • Geduld und passende Partner für Services aus einer Hand

Summary: Cloud-Dienste und Cloud-Services gibt es mittlerweile viele, aber was passiert mit Ihren Daten im Hintergrund? Die LEITWERK AG und das E-Werk Mittelbaden AG & Co. KG bündeln ihre Kräfte, um gemeinsam einen Verbund von zwei hochsicheren und hochverfügbaren Rechenzentren »MADE IN GERMANY« anzubieten. Neben vielen anderen herausragenden Technologien, die in der regionalen BADEN CLOUD zum Einsatz kommen, bietet man dem Kunden auf Basis von Software-defined Storage und extrem performanter Hardware eine kostengünstige SAP S/4HANA Enterprise Storage Lösung als Service an: Public, Privat und On-Premises.

Martin Kiefer
Senior Product Manager Enterprise Solutions

LEITWERK
Vita anzeigen
14:55 - 15:40Raum 4

Live-Demo/Workshop mit Acronis
Easy, Efficient, Secure Cyber Protection – Live und Praxisnah vorgestellt

security Workshop

  • Verfügbarkeit, Cyber-Angriffe, sichere Cloud, Automatisierung
  • Platform as a Service für erhöhte Sicherheit & Automatismen
  • Geringer TCO, einfach, sicher, zuverlässig, volle Kontrolle

Summary: Live und praxisnah stellen wir Ihnen die neue Acronis Cyber Protection Plattform vor, welche einfache, effiziente und sichere Cloud-Services rund um Ihre Daten und Ihre Infrastruktur bereitstellt.
Eine Plattform zur Integration von Backup, Disaster Recovery, KI-basierendem Schutz gegen Mal- & Ransomware, Remoteunterstützung sowie weitere Security-Tools in einer Lösung.

Volker Mannel
Sr. Sales Engineer

Acronis
Vita anzeigen
14:55 - 15:40Raum 3

Live-Demo/Workshop mit Avast Business
Automatisierung der Internetsicherheit – Hardware war gestern

migration Workshop

  • Sicheres Cloud Computing ohne aufwändige Hardware
  • Automatisierung der Internetsicherheit
  • IT Sicherheit ist keine Handarbeit

Summary: Avast, als cloudbasierte Internet Security Plattform, löst eine IT-Welt ab, deren Sicherheitskonzept auf Appliances und zentral gehostete Applikationen ausgerichtet war. Avast stellt in dem Praxisworkshop die Transformation von hardwarebezogener IT-Sicherheitslösungen zu einer cloudbasierten Managed Security Servicelösung vor. Mit der digitalen Transformation geht eine Modernisierung der IT-Infrastruktur in Unternehmen einher. Perimeterbasierte IT-Sicherheit weicht cloud-basierter Sicherheitsarchitektur – ohne an jedem Standort Hardware installieren, administrieren und warten zu müssen.

Oliver Kunzmann
Sales Engineer Manager Global

Avast Business
Vita anzeigen
15:20 - 15:40Raum 2

Silver Peak | Check Point | Westcon
Erfahrungen zum Redesign der SD-WAN-Anbindung im Rahmen von Private Cloud und XaaS

security Technology-Outlook

  • Qualität und Sicherheit kritischer Anwendungen – gerade im WAN
  • SD-WAN Redesign: sichere und stabile Wan-Verbindung und -Infrastruktur
  • Erfahrungen zur Integration von Security und SD-Wan

Summary: Trends wie SaaS, Hybrid Cloud und IoT führen dazu, dass immer mehr unternehemenskritische Anwendungen auf stabile und sichere WAN-Verbindungen angewiesen sind. Dadurch ergeben sich ganz neue Herausforderungen an die WAN-Infrastruktur, bei denen herkömmliche Lösungsansätze nicht greifen. Am Beispiel der Kooperation von Check Point und Silver Peak wollen wir die praktischen Erfahrungen und entsprechenden Lösungsansätze diskutieren.

Thomas Hesse
Senior Security Engineer

Westcon
Vita anzeigen
15:20 - 15:40Raum 1

LANCOM
Software-defined Networking: Komplettes Infrastrukturmanagement in einem System

management Live-Demo

  • Management und Monitoring der Netzwerkstruktur
  • Ein zentrales Cloud-System für alle Infrastrukturprobleme
  • Administrationsaufwände einsparen

Summary: Die LANCOM Management Cloud bietet die Möglichkeit, in einem zentralen cloud-basierten Managementsystem alle Komponenten der Netzwerkinfrastruktur zu verwalten und zu überwachen.
Unterstützt durch Software-defined Technology können alle LANCOM-Komponenten zentral und einfach verwaltet werden. Das spart die wertvolle Zeit Ihres Fachpersonals und vereinfacht Rollout und Betrieb.

Lutz Reinart
Head of Presales Services

Lancom
Vita anzeigen
15:40 - 16:10

Business Break & Meet-Me Termine

16:10 - 16:35Raum 1

Keynote
Deployment im Container: Business Anforderungen und technische Umsetzung

  • Auditierbare und revisionssichere Container Deployments in der Finanzbranche
  • Architektur und Business-Alignment des Deployment-Konzeptes
  • Schnelle, standardisierte Deployments – gesteigerte Effizienz in der Produktion

Summary: Eine Software-Pipeline hat im Finanzwesen spezielle Herausforderungen zu bewältigen. Vor allem müssen Anforderungen seitens Bankenaufsicht und Standards für Zertifizierungen erfüllt werden. Die Implementierung der Pipeline muss für Audits viele Informationen liefern können. Gleichzeitig benötigt man die Flexibilität und Agilität, die der heutige Markt verlangt um Software rasch auszuliefern. Dr. Wolfgang Heider und Erik Auer zeigen in diesem Vortrag Ergebnisse und gewählte Lösungen in diesem Spannungsfeld.
In diesem Vortrag sehen Sie in 25 Minuten die Ergebnisse aus dem Aufbau einer Software-Pipeline im Finanzwesen. Wolfgang und Erik haben vom Beginn weg den Aufbau begleitet und können so von zahlreichen Fortschritten, aber auch Rückschlägen über die Jahre hin berichten.
Anhand des aktuell verwendeten Tool-Stacks der Pipeline beleuchten die beiden, welche Integrationen einzelner Tools realisiert wurden und welche Business Anforderungen dadurch jeweils gelöst wurden. Dabei werden die wichtigsten Details der Pipeline, wie z.B. die revisionssichere Ablage der Software Artefakte, die auditierbare Realisierung der Releases und die rechtlich notwendigen Freigaben genauer beschrieben.
In diesem Vortrag werden auch die flexiblen Deployment-Strategien, stufenweisen Rollouts der Software und die Realisierung eines Multi-Version-Betriebs der Microservices erläutert.
Das alles und natürlich die flexiblen und raschen Auslieferungszeiten, die der Markt erfordert, mussten beim Aufbau und der Entwicklung der Software-Pipeline berücksichtigt werden. Interessiert? Dann laden wir Sie herzlich ein!

Erik Auer
Cloud Solution Architect

WhizUs
Vita anzeigen
Dr. Wolfgang Heider
Teamleiter Configuration Management

Raiffeisen Software
Vita anzeigen
16:35 - 17:00Raum 1

Keynote
Cloud Computing – Ein Praxistest für die Datenschutzgrundverordnung

  • Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung – erste Praxiserfahrungen
  • Cloud-Compliance
  • Richtiges Verhandeln von Cloud-Verträgen

Summary: Cloud Computing ist ein entscheidender Gradmesser dafür, wie sich die DSGVO bewährt hat. Wir sehen nunmehr auf ein Jahr Anwendung des neuen europäischen Datenschutzrechts zurück: Welches Fazit ist zu ziehen? Was ist positiv, was ist negativ zu bewerten? Der Datenschutz ist ein wesentlicher Eckpfeiler der Cloud-Compliance, aber nicht ihr einziger: Weiter zu beachten ist, welche Daten überhaupt in die Cloud gehen sollen, welche Art der Cloud gewählt wird, welche (internationalen) Cloud-Anbieter in Frage kommen und welche sonstigen regulatorischen Regelungen zu beachten sind.

Prof. Dr. Peter Bräutigam
Fachanwalt für IT-Recht

Noerr LLP
Vita anzeigen
17:00 - 18:00

Get together mit Feierabend-Bier und Verlosung


Best Practice   Case Study   Live Demo   Produktpräsentation   Referenz   Technology Outlook   Workshop